• 17. Mai. 2017

Was hat das Wacken Open Air mit Ihrer Unternehmenskultur zu tun?

Was hat das Wacken Open Air mit Ihrer Unternehmenskultur zu tun?

1024 558 Vertriebsberatung und Innovationsmanagement
Wacken Festival und die Unternehmenskultur

Seit nun mehr als 26 Jahren kommen jedes Jahr Metal Heads aus der ganzen Welt am ersten Wochenende im August in das kleine, beschauliche Dorf Wacken in Schleswig-Holstein. Sie kommen alle zu ihrem W:O:A! Egal ob Rechtsanwälte, Ärzte, Mechaniker, Bankvorstände oder Lagerarbeiter – hier sind alle vereint in einer einzigen, schwarzen, lauten Community.

Die nach außen doch sehr aggressive, roh und vor allem extrem laut anmutende Gemeinschaft hat aber im innern einen extrem weichen Kern. Noch nie habe ich selbst so viel Offenheit und Freundlichkeit erlebt wie bei meinem ersten W:O:A 2016. Neben dem Sinn für Gemeinschaft zählen Werte wie Hilfsbereitschaft, Spaß, Toleranz, Dezibel und Promille!

Für mich war es faszinierend zu erleben, wie über vier Tage eine solche Gemeinschaft aus Menschen aus der ganzen Welt entstehen kann, von der ich selbst noch nach Monaten zehren kann. Und eine Frage stellt sich für mich immer wieder: Warum schaffen es nur ganz, ganz wenige Unternehmen, bei ihren Mitarbeitern ein „Wacken-Feeling“ zu erzeugen.

Ich habe für mich hierzu eine Antwort gefunden: Unternehmen schaffen es nicht, eine gemeinsame Vision zu definieren. Einen gemeinsamen Glauben an das große Ziel. Gerade hier muss das echte Leadership ansetzen. Leider erklären immer noch Führungskräfte ihren Mitarbeitern, was und wie sie etwas zu tun haben. Wie die Leitplanken in einem Unternehmen gesetzt sind und welche Konsequenzen man zu erwarten hat, wenn man diese Leitplanken verbiegt. Nur sehr, sehr wenige Führungskräfte können ein „Wacken-Feeling“ vermitteln, in dem sie den Mitarbeitern vermitteln, warum sie für ein Unternehmen tätig sind und woran sie selbst glauben.

Wann haben Sie das letzte Mal Ihre Mitarbeiter gerockt?

Gerade eine starke, einzigartige Unternehmenskultur ist ein nicht kopierbarer Wettbewerbsvorteil. Und dies gilt noch vielmehr für Ihre Vertriebskultur. Gerade in Zeiten der Digitalisierung, disruptiver Innovationen und somit gefährlichen, neuen Geschäftsmodellen ist es umso wichtiger eine stabile Unternehmens- und Vertriebskultur zu etablieren und zu pflegen. Ob Ihnen das mit schwarzen T-Shirts und lauter Heavy Metal Musik in der Kantine gelingen wird, wage ich zu bezweifeln. Aber denken Sie doch einmal darüber nach, was bei Ihren Mitarbeitern ein Wacken-Feeling erzeugen könnte. Denken Sie darüber nach, an was Sie persönlich glauben, warum Sie für Ihr Unternehmen arbeiten und ob Sie alle in Ihrem Unternehmen die gleiche Vision haben. Wenn nein, sollten Sie noch morgen damit anfangen, hierzu eine Antwort zu finden.

P.S. Keep on rocking!

Hinterlassen Sie einen Kommentar

 
 

 

Überleben heißt Veränderung! Dabei stehen für uns Ihre Kunden und Ihre Mitarbeiter im Mittelpunkt. Unsere Ideen werden Ihre Kunden begeistern und gleichzeitig Ihre Mitarbeiter motivieren.

 

Kontaktieren Sie uns hier

Call-Back