• 27. Sep. 2018

Wieder Ideen auf dem Innovations-Friedhof?

Wieder Ideen auf dem Innovations-Friedhof?

1024 769 Vertriebsberatung und Innovationsmanagement

Prototyping unterstützt durch einen externen Vertrieb.

Unternehmen beschäftigen sich immer mehr mit dem Thema Innovationen, um sich für die Zukunft besser aufzustellen. Sie stellen sich die Frage, wie sie neue blaue Ozeane, und somit wertvolle Geschäftsfelder finden können? Es geht häufig um das Überleben in einem Haifischbecken, bzw. der Frage wie man aus diesem Haifischbecken entkommen kann?

In hippen Innovation-Labs werden dann zentnerweise bunte Zettel beschrieben und mittels Methoden wie Design Thinking, Scrum oder Business Model Generation neue Ideen und Geschäftsmodelle entwickelt. Viele hiervon haben einen rein digitalen Ansatz, und somit auch ein rein digitales Vertriebsmodell. Aber manche auch nicht. Gerade in einem B2B-Umfeld ist es notwendig, dass weiterhin Menschen über Produkte und Lösungen sprechen und diese letztendlich – und jetzt entschuldigen Sie bitte das nun folgende Wort – VERKAUFEN!

Ich persönlich bin ein großer Verfechter von Ansätzen wie Design Thinking, etc.! Und ich bin auch davon überzeugt, dass Unternehmen neue Wege gehen müssen, um aus ihren jeweiligen margenzerstörenden Haifischbecken herauszukommen. Jedoch fehlt meiner Ansicht nach vielen Unternehmen das vertriebliche Prototyping! Ideen werden mit einem extrem hohen Personal- und somit Kostenaufwand entwickelt, um dann letztendlich festzustellen, dass niemand im Unternehmen die Zeit und das Wissen hat, dieses neuen Produkt in den neuen Kanälen an neue Kunden zu verkaufen. Und somit landen sie dann früher oder später auf dem Innovations-Friedhof!

Es ist notwendig, dass gerade in einem von unternehmensinternen Strukturen losgelöster Vertrieb diese Innovationen am Markt hart verprobt und ggf. Vertriebsansätze oder auch das Produkt entsprechend der Kunden- und Nutzerreaktionen adaptiert. Revenue Maker hat hierzu bereits vor mehr als 10 Jahren Kunden im Aufbau von vertrieblichen Prototypen unterstützt. Mit einer zunächst externen, schlagkräftigen Vertriebseinheit baut Revenue Maker gezielt die neuen Vertriebswege zu den Kunden und Nutzern der Innovation auf. In enger Abstimmung mit unseren Kunden wird so eine Idee und ein neues Produkt vertrieblich valide verprobt. Sobald hier die vertrieblichen Strukturen gefestigt sind und erste Umsätze und Deckungsbeiträge generiert werden, implementiert Revenue Maker diese zunächst externen Vertriebsstrukturen in das Unternehmen.

Wollen Sie hierzu mehr erfahren? Kontaktieren Sie mich oder folgen Sie diesem Link!

Call-Back





Hinterlassen Sie einen Kommentar

 

 

Überleben heißt Veränderung! Dabei stehen für uns Ihre Kunden und Ihre Mitarbeiter im Mittelpunkt. Unsere Ideen werden Ihre Kunden begeistern und gleichzeitig Ihre Mitarbeiter motivieren.

 

Kontaktieren Sie uns hier






Call-Back





Nein, danke
JETZT Blog abonnieren und kein Insider-Wissen mehr verpassen!